Register Anmeldung Kontaktieren sie uns

Ich möchte Männer einlauf der Suche nach Erfahrungen suchen

Hallo ihr lieben, Sorry das ich das mal so ein ekliges thema anspreche, aber ich habe dazu ein paar fragen


Online: Jetzt

Über

Als Mitglied im HiPP Mein BabyClub können Sie ganz einfach im HiPP Forum aktiv werden. Jetzt kostenlos im HiPP Mein BabyClub registrieren und viele weitere Club-Vorteile sichern. Kostenlos registrieren Schon Mitglied?

Annemarie
Was ist mein Alter: Ich bin 49 Jahre alt

Views: 2572

submit to reddit


Bei einem Einlauf leitet ein Arzt oder derjenige, der ihn selbst durchführen möchte, Flüssigkeit über den After Anus in den Darm ein. Die Flüssigkeit ist bei selbst durchgeführten Einläufen meist körperwarmes Wasser oder Abführmittel, der Arzt kann — je nach Zweck des Einlaufs — auch Kontrastmittel fürs Röntgen oder Lösungsmittel mit Medikamenten verwenden.

Ein Klistier oder auch Klysma ist eine Art Quetschbeutel.

Mit dem System können Sie den Enddarm, also den vorderen, anusnahen Bereich des Darms, auszuspülen. Diese Darmreiniger haben einen Flüssigkeitsbehälter. Beim Klistier besteht dieser aus einem Beutel oder einer birnenförmigen Blase, an der ein Spritzaufsatz angebracht ist.

Es gibt Einwegklistiers und solche, die Sie nach entsprechender Reinigung mehrfach verwenden können. Ein Klistier eignet sich zum Beispiel für einen Einlauf bei Verstopfung oder um die Darmentleerung anzuregen.

Was ist ein einlauf?

Es gibt auch Irrigatorenalso Behältnisse, die mehr Flüssigkeit aufnehmen und mit einem langen Schlauch versehen sind. Diese sind geeignet, wenn Sie die höheren Darmbereiche, also auch den Dickdarm, reinigen möchten. Oft wenden Menschen diesen Einlauf vor dem Fasten an, um den Darm von Kotrückständen zu reinigen und ihn so bei der Regeneration zu unterstützen. Neben dem Einlauf zur Darmreinigung mittels Abführmittel gibt es noch die Darmspülung.

Re: einlauf - meinungen/erfahrungen

Viele Menschen betrachten eine Darmspülung als gesund, da sie zum Beispiel glauben, sie entferne Schlacken und Gifte. Wissenschaftliche Belege dafür, dass ein solcher Einlauf gesundheitsfördernde Wirkung hat, gibt es bis dato jedoch keine.

Ein Einlauf reizt den Darm, deshalb gibt es bestimmte Situationen, in denen Sie dringend darauf verzichten sollten, zum Beispiel sollten Sie keinen Einlauf machen bei. Gleich vorab: Bestenfalls lassen Sie jemanden den Einlauf durchführen, der Erfahrung damit hat, also einen Arzt oder eine Pflegekraft. Wer dennoch den Einlauf selber machen möchte, sollte vorsichtig sein beim Einführen des Schlauchs in den After, um den Darm nicht zu verletzen.

Legen Sie das Handtuch auf den Boden, halten Sie das Einlaufgerät bereit und bereiten Sie die Flüssigkeit vor. Diese können Sie für die Darmreinigung beziehungsweise Darmspülung selber machen, indem sie Hausmittel wie Kochsalz oder Kamille in körperwarmes Wasser geben.

Sie können aber auch Ihren Einlauf mit reinem Wasser machen. Wenn Sie einen Einmalklistier zur Selbstanwendung mit fünf bis Millilitern Flüssigkeit verwenden, ist dieser meist schon mit einer speziellen Lösung befüllt, die Wasser aus dem Darm ziehen und so den Stuhl bei Verstopfung aufweichen soll. Wie lange Sie ihn halten sollten, lässt sich schwer in konkreter Zeit ausdrücken.

Die Empfehlung lautet schlicht: So lange wie möglich. Sobald Sie Stuhldrang verspüren, gehen Sie auf die Toilette. Ein Einlauf mit Irrigator reinigt den Darm gründlich und auch die höhergelegenen Darmbereiche. Achtung: Er kann den Kreislauf belasten, führen Sie ihn nicht durch, wenn Sie allein zu Hause sind! Wie oft hintereinander Sie einen Einlauf machen sollten, hängt vom Grund für den Einlauf ab. Akuter Verstopfung können Sie beizukommen versuchen, indem Sie dann, wenn sie auftritt, einen Einlauf mittels Einmalklistier vornehmen.

Allerdings sollte das nicht zur Gewohnheit werden, da die Abführflüssigkeit beziehungsweise deren wasserziehende osmotische Wirkung den Elektrolythaushalt durcheinanderbringen kann. Wenn Sie sehr häufig oder chronisch verstopft sind, sollten Sie ohnehin unbedingt zum Arzt gehen und die Ursache abklären lassen.

Eine Darmspülung sollten Sie oder ein Experte nur ein- oder zweimal pro Jahr vornehmen. Manche Heilfastenratgeber geben an, beim Morgen- Einlauf zwei bis drei Durchgänge hintereinander durchzuführen — und dies jeden Tag. Generell gilt: Übertreiben Sie es nicht.

Zu häufige Einläufe können zum Beispiel die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen und die Darmschleimhaut reizen.

Zudem kann sich der Körper an den Einlauf gewöhnen, mit der Folge, dass der Darm immer träger wird. Zum E-Paper Shop. Zum Print-Shop. Ein Einlauf bei Klein- Kindern und Babys ist in bestimmten Fällen möglich, sollte aber keine Dauerlösung sein. In jedem Fall sollten Sie unbedingt vorher mit einem Arzt sprechen, ob, wie und wie oft Sie den Einlauf bei Ihrem Sprössling durchführen sollten. Die meisten Kinder empfinden es als sehr unangenehm, etwas in den After eingeführt zu bekommen und wehren sich entsprechend.

Wenn das Kind alt genug ist manche Experten empfehlen Einläufe erst ab einem Alter von 10 Jahrensollten Sie ihm deshalb jeden Schritt, den Sie machen, erklären und beruhigend mit ihm sprechen. Verwenden Sie für den Einlauf körperwarmes ca.

Manche Frauen empfinden es als Erleichterung zu wissen, dass ihr Darm vor der Geburt leer ist und sie beim Pressen nicht versehentlich Stuhl ausscheiden. Andere Frauen schreckt der Gedanke an einen Einlauf — vielleicht auch noch im Beisein des Partners — eher ab. Zudem kann ein Einlauf während der Wehen sehr unangenehm sein. Ein Einlauf in der Schwangerschaft beziehungsweise vor der Geburt dabei handelt es sich um eine kleine Menge Kochsalzlösung kann zwar sinnvoll sein, wenn der Darm sehr voll oder die werdende Mutter verstopft ist, um dem Kind mehr Platz im Unterleib zu machen. Grundsätzlich sollte jede Frau aber selbst entscheiden, womit sie sich wohlfühlt.

Erfahrungen mit einläufen

Und: Auch wenn schwangere Frauen aufgrund der hormonellen Umstellung häufig unter Verstopfung leiden, sollten sie nur eine Enddarmreinigung vornehmen. Und auch diese nur unter vorheriger Absprache mit ihrem Arzt. Denn ein Einlauf kann wohl über die vermehrte Darmbewegung die Gebärmutter aktivieren und so wehenfördernd sein.

Besonders dann, wenn Sie ihn nicht fachkundig durchführen. Eine der häufigsten Nebenwirkungen sind Bauchschmerzen nach dem Einlauf. Zudem sind folgende Risiken und Nebenwirkungen möglich. Ein Einlauf spült den Darm mit Flüssigkeit — aus medizinischen Gründen, aber auch zur Körperpflege. Wie Sie ihn selbst machen und welche Nebenwirkungen auftreten können.

Was ist ein Einlauf? Formen der Darmreinigung Ein Klistier oder auch Klysma ist eine Art Quetschbeutel.

Wollen sie mitdiskutieren?

Mittels Einlaufs lässt der Arzt den Darm allerdings nur reinigen, wenn er lediglich den anusnahen Part untersuchen möchte. Um den Verdacht zu bestätigen wird der Arzt nämlich meist eine Enddarmspiegelung durchführen.

Und dafür muss dieser Darmabschnitt sauber sein. Wellness und Körperpflege: Oft versprechen sich Menschen von einer Darmreinigung, dass diese Gifte aus dem Darm spült und das Immunsystem stärkt.

Andere möchten damit ihren Darm auf eine Fastenkur vorbereiten. Medizinisch notwendig sind Einläufe nicht, die genannten Wirkungen sind wissenschaftlich nicht belegt. Im Gegenteil: Dem aktuellen Stand der Wissenschaft zufolge reinigt sich der Darm selbst.

Ein nicht fachkundig durchgeführter Einlauf kann vielmehr den körpereigenen Wasser- und Mineralienhaushalt aus dem Geleichgewicht bringen und es besteht das Risiko, den Darm zu verletzen. Wann Sie keinen Einlauf machen sollten Ein Einlauf reizt den Darm, deshalb gibt es bestimmte Situationen, in denen Sie dringend darauf verzichten sollten, zum Beispiel sollten Sie keinen Einlauf machen bei einem Darmverschlussbei Erbrechen und Bauchschmerzenderen Ursache unklar ist, bei Blutungen im Magen-Darm-Trakt, bei schweren Herzerkrankungen, bei Niereninsuffizienz, nach Darmoperationen, bei früher Schwangerschaft oder einer drohenden Frühgeburt.

Das könnte sie auch interessieren

Einlauf - wie funktioniert ein Klistier? So funktioniert die Darmreinigung mit Irrigator. Hängen Sie den Irrigator auf, er sollte sich mindestens auf Hüfthöhe befinden. Aber Sie sollten ihn immer gut erreichen können. Geben Sie etwas Vaseline oder Fettcreme auf das Darmrohr, um das Einführen leichter zu machen.

Legen Sie sich auf den Boden, am besten auf eine Folie, auf die linke Körperseite und winkeln Sie Ihr rechtes Bein an. Wenn Sie das Darmrohr eingeführt haben, öffnen Sie das Ventil am Irrigator. Es ist nicht notwendig, dass Sie die gesamte Flüssigkeit in den Darm laufen lassen. Ziehen Sie, nachdem die Flüssigkeit komplett oder zum Ihnen verträglichen Grad in den Darm gelaufen ist, das Darmrohr heraus und kneifen Sie die Pobacken zusammen, um zu verhindern, dass die Flüssigkeit wieder herausläuft.

Einlauf - meinungen/erfahrungen

Wenn Sie es nicht mehr aushalten, spätestens jedoch nach einer Viertelstunde, gehen Sie zur Toilette. Einlauf: Wie oft ist er sinnvoll? Zum E-Paper Shop Zum Print-Shop. Einlauf bei Kindern und Babys. Einlauf in der Schwangerschaft.

Einlauf-anleitung: so geht’s

Einlauf: Diese Nebenwirkungen sind möglich. Quellen I care — Pflege; Thieme; 1. Auflage Online-Informationen Berufsverband Deutscher Internisten e.